Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Bayerischer Ortsteil wegen Lawinengefahr evakuiert – 230 Menschen betroffen
Nachrichten Panorama Bayerischer Ortsteil wegen Lawinengefahr evakuiert – 230 Menschen betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 16.01.2019
Einsatzkräfte sind im Ortsteil Raiten zu sehen. Die Behörden evakuieren den Ortsteil Landkreis Traunstein wegen akuter Lawinengefahr. Quelle: Christoph Reichwein/dpa
Schleching

Wegen akuter Lawinengefahr ist im oberbayerischen Schleching am Mittwoch der Ortsteil Raiten geräumt worden. Rund 230 Menschen mussten vorsorglich ihre Wohnungen verlassen, wie eine Sprecherin des Landratsamtes Traunstein sagte. Sie sollten zunächst in Notunterkünften untergebracht werden. „Nehmen Sie Kleidung und wichtige Dokumente und Medikamente mit“, appellierte das Landratsamt an die Bürger.

Landrat Siegfried Walch bezeichnete die Räumung als unumgänglich. Man habe auf die Warnung der Lawinenkommission unmittelbar reagieren müssen, sagte der CSU-Politiker in einer bei Facebook und YouTube verbreiteten Video-Botschaft. „Ich verstehe schon, wenn die Leute nicht aus ihren Häusern herauswollen“, sagte er weiter. „Aber mit dieser Meldung können wir nicht auf eine Räumung verzichten, sondern müssen sofort die Häuser räumen.“

Im Landkreis Berchtesgadener Land wurde inzwischen der Katastrophenfall teilweise aufgehoben. Landrat Georg Grabner (CSU) erklärte am Mittwoch die Aufhebung für die Marktgemeinde Teisendorf und die Gemeinde Schneizlreuth. Für weitere fünf Gemeinden gilt der Katastrophenfall weiter, ebenso für Teile des Landkreises Miesbach.

Von RND/dpa