Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Beschwerde über Arbeitsbedingungen: Mann zückt Handgranate in Bordell
Nachrichten Panorama Beschwerde über Arbeitsbedingungen: Mann zückt Handgranate in Bordell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 10.06.2019
In einem Bordell in München drohte ein 60-jähriger Mann damit, eine russische Handgranate zu zünden. Die Polizei rückte mit Spezialkräften an. Quelle: Andreas Arnold/dpa
München

In einem Münchner Bordell hat ein Gast eine Handgranate gezückt. Der 60-Jährige hatte sich zuvor laut Polizei lautstark über die Arbeitsbedingungen der Prostituierten beschwert. „Der Mann verließ das Lokal, kam wenig später zurück und zog aus seiner Tasche eine Handgranate“, sagte am Montag eine Polizeisprecherin.

Ein 33 Jahre alter Angestellter stieß den Mann zu Boden und verhinderte, dass er den Sicherungsstift zog. Die Polizei rückte mit Spezialkräften an. Die Handgranate russischer Bauart war echt, allerdings waren Zünder und Sprengstoff entfernt. Der 60-Jährige wurde bei dem Gerangel mit dem Angestellten verletzt und kam zunächst ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft leitete nach dem Vorfall in der Nacht zum Montag Ermittlungen ein.

Von dpa/RND

Mehrere Teenager sollen im britischen Canterbury einen 17-jährigen Austauschschüler aus Deutschland so schwer verletzt haben, dass er nun im Krankenhaus liegt. Das Opfer ist libanesischer Abstammung – die Polizei geht von einem rassistischen Hintergrund aus.

10.06.2019

Sie haben eine Achtjährige im indischen Teil von Kaschmir im Januar 2018 entführt und in einem Tempel vier Tage lang brutal vergewaltigt, bevor die Männer sie zu Tode prügelten. Nun wurden die Haupttäter in Indien verurteilt.

10.06.2019

Auf 744 Hektar Fläche hat sich der Großbrand bei Jüterbog in Brandenburg durch den Wald gefressen – nun ist er nach Tagen endlich gelöscht. Vor allem alte Munition, die in der Erde verrottet, hat die Löscharbeiten unberechenbar gemacht.

10.06.2019