Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Bill Cosby kommt nicht gegen Kaution frei
Nachrichten Panorama Bill Cosby kommt nicht gegen Kaution frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 30.04.2019
US-Entertainer Bill Cosby wird in Handschellen aus der Montgomery County Correctional Facility geführt. (Archivfoto) Quelle: Jacqueline Larma/AP/dpa
Harrisburg

Der gefallene US-Entertainer Bill Cosby bleibt in Haft. Ein Berufungsgericht in Pennsylvania wies am Montag dessen jüngsten Antrag auf Freilassung gegen Kaution ab, wie Cosbys Sprecher Andrew Wyatt mitteilte. Überrascht habe ihn die Entscheidung nicht.

Ein Gericht in Montgomery County hatte den 81-jährigen Cosby Ende September 2018 zu drei bis zehn Jahren Haft wegen schwerer sexueller Nötigung verurteilt. Er war für schuldig befunden worden, 2004 eine Frau unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht zu haben.

Mehr zum Thema: So sieht Bill Cosbys neues Leben im Gefängnis aus

Sexueller Missbrauch und finanzielle Pleiten – seit der letzten Folge der „Bill Cosby Show“ 1992 hat sich einiges getan. An den Darstellern der Fernsehserie gingen die Jahre nicht spurlos vorüber.

Staatsanwalt: „Vor Fehlern strotzender“ Kautionsantrag

Der Antrag auf Haftentlassung sollte herausstreichen, dass Richter Steven O'Neill nach dem Prozess gegen Cosby kein Rechtsgutachten herausgegeben habe, das Anwälte des Ex-Komikers eigentlich für das Berufungsverfahren benötigten, erklärte Wyatt. Cosbys Verteidiger wollen demnach etliche Vorgänge in dessen Prozess anfechten, darunter O'Neills Entscheidung, fünf weitere Frauen in den Zeugenstand zu rufen, die Cosby sexuelle Übergriffe vorwerfen.

Staatsanwalt Kevin Steele hielt Cosbys Anwälten indes vor, einen „vor Fehlern strotzenden“ Kautionsantrag gestellt zu haben.

Von RND/AP