Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Bobbi Brown starb wohl im Drogenrausch
Nachrichten Panorama Bobbi Brown starb wohl im Drogenrausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 27.10.2015
Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown konsumierten offenbar gemeinsam eine Menge harter Drogen. Quelle: Epa/Paul Buck
Anzeige
Atlanta

Die letzten Wochen, bevor sie leblos in der Badewanne gefunden wurde, verbrachte Bobbi Kristina Brown im Drogenrausch. In einer eidesstattlichen Erklärung enthüllt ihre damalige Mitbewohnerin, wie schlimm es um die Tochter von Whitney Houston zu der Zeit wirklich stand.

Danyela Bradley: "Anfangs haben alle im Haus nur Marihuana geraucht – bis zu einem Gramm pro Nacht. Doch Bobbi Kristina hat dann auch Härteres konsumiert. Sie hat oft Crack geraucht und Heroin genommen. Heroin hat sie sehr müde gemacht. Sie redete weniger, schlief manchmal einfach ein und wollte allein sein. Ähnlich war es nach dem Crack rauchen."

Anzeige

Laut Bradley rauchte Bobbi Kristina Crack "einmal oder zwei Mal die Woche" zusammen mit ihrem Freund Nick Gordon. "Anfangs hat sie es vor mir versteckt. Doch irgendwann war es nicht mehr zu übersehen, dass sie ein Problem hat. Dann hat sie es nicht mehr vor mir geheim gehalten."

Dierk Sindermann

Panorama Über 400 Tote am Hindukusch - Hilfe im Erdbebengebiet schwierig
27.10.2015
Panorama Umstrittener Wanderweg auf Teneriffa - Deutsche stirbt in Höllenschlucht
27.10.2015
27.10.2015