Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Dank Strache-Video: Vengaboys feiern Comeback mit Ibiza-Song
Nachrichten Panorama Dank Strache-Video: Vengaboys feiern Comeback mit Ibiza-Song
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:56 20.05.2019
1999 landeten die Vengaboys mit „We’re going to Ibiza“ einen Sommerhit. Quelle: Picture Alliance
Anzeige
Ibiza

Achtung, Warnung vor einem Ohrwurm! Die Kinder der 90er werden nämlich sofort die Melodie im Kopf haben: „Whoah! We’re going to Ibiza! Whoah! Back to the island! Whoah! We’re gonna have a party! Whoah! In the Mediterranean Sea...“ sangen die Vengaboys 1999. Und plötzlich trendet besagtes Lied wieder.

Schuld daran sind die Österreicher, oder eher gesagt: Heinz-Christian Strache. Mit der Affäre um das heimlich aufgenommene Ibiza-Video, landen Menschen bei der Online-Suche auch immer wieder bei den Vengaboys und ihrem Ibiza-Song. In den Google Trends zeigt sich ein deutlicher Anstieg seit dem 17. Mai um 17 Uhr, mit verschiedenen Varianten des Titels des Vengaboys-Songs.

Anzeige

Song wird zur Hymne der Protestbewegung

Ob das auch mit Jan Böhmermann zu tun hat? Der teilte das Video kommentarlos am Freitagnachmittag auf Twitter. Böhmermann kannte das Video seit Wochen und machte in seiner Sendung „NeoMagazin Royale“ am Donnerstagabend bereits Andeutungen.

Auch Spotify hat gegenüber dem Magazin „Jetzt“ bestätigt, dass der Song in Österreich 228 Prozent häufiger gestreamt wurde als vor dem Strache-Video. Auch auf Demonstrationen gegen Strache wurde das Lied zuletzt gespielt.

Von RND/msk

Anzeige