Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Fernsehteam blamiert die niederländische Terrorabwehr
Nachrichten Panorama Fernsehteam blamiert die niederländische Terrorabwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 16.11.2009
Königin Beatrix Quelle: ddp/Archiv
Anzeige

Nachdem ein Fernsehteam ungehindert zu einem Palast von Königin Beatrix vorgedrungen ist, überprüfen Anti-Terrorspezialisten die Sicherheitsvorkehrungen am niederländischen Königshof. Sämtliche Prozeduren und Arbeitsmethoden in Sicherheitsfragen in den fünf königlichen Palästen würden durchleuchtet, sagte eine Sprecherin des nationalen Anti-Terrorismus-Koordinators am Montag. Der Fernsehsender SBS hatte am Sonntagabend in einer Reportage gezeigt, wie zwei als Handwerker verkleidete Reporter problemlos auf das Gelände eines der königlichen Paläste in Den Haag vorgelassen wurden.

Die beiden Reporter hatten zuvor bei der Polizei angerufen und angekündigt, sie seien für Arbeiten zum Palast bestellt worden. Ihr Lieferwagen wurde bei der Einfahrt nicht durchsucht, ungehindert konnten sie eine Bombenattrappe aufs Gelände schmuggeln. Beiden Männern gelang es, in die königlichen Stallungen vorzudringen. Erst dort stellte sie ein misstrauischer Wächter zur Rede, und die Journalisten traten den Rückzug an. Der Vorfall sei bedauerlich, sagte die Sprecherin des Anti-Terrorismus-Koordinators. Es sei klar, dass es „Fehlfunktionen“ gegeben habe.

Anzeige

Erst Ende April hatte es einen Anschlag auf die niederländische Königsfamilie gegeben: Ein Mann hatte beim sogenannten Königinnentag versucht, mit einem Auto in die Königsfamilie zu rasen. Bei der Amokfahrt während einer Parade in Apeldoorn starben sechs Menschen, der Täter erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die Königsfamilie, die in einem Bus fuhr, blieb unverletzt.

afp