Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Hausboot-„Kapitäne“ verirren sich
Nachrichten Panorama Hausboot-„Kapitäne“ verirren sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 16.03.2012
Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger musste zwei Männer auf der Ostsee retten. Quelle: Symbolfoto: dpa
Anzeige
Greifswald

„Die Männer liegen noch an der Insel Greifswalder Oie und haben erstmal ein Fahrverbot bekommen", sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Wolgast am Freitag.

Die beiden 66 und 70 Jahre alten Männer wollten das Hausboot auf der letzten Etappe von Wolgast nach Stralsund überführen. Das Freizeitschiff gehört zu einer Charterfirma an der Mecklenburgischen Seenplatte, die ihre Boote im Frühjahr traditionell von Freizeitskippern von der Müritz über die Havel und Oder zur Ostseeküste bringen lässt.

Anzeige

Statt hinter dem Achterwasser bei Lubmin nach links abzubiegen, schipperten die Freizeitkapitäne nach Nordosten. Als der Sprit nach über sechs Stunden Fahrt knapp wurde, alarmierten sie die Seenotrettung, die das Hausboot zur Insel Greifswalder Oie schleppte. Die Männer hatten ihr Ziel Stralsund um mehr als 80 Kilometer verfehlt. Wenn sie ihren Kurs weitergefahren wären, hätten sie die dänische Ostsee-Insel Bornholm erreicht.

dpa

Panorama Särge in Brüssel angekommen - Stilles Gedenken für Opfer in Belgien
16.03.2012
Panorama Nach Busunglück mit 28 Toten - Große Trauer in Belgien
15.03.2012