Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Hinterbliebene verklagen Flugschule in den USA
Nachrichten Panorama Hinterbliebene verklagen Flugschule in den USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 13.04.2016
Foto: Die Gedenkstätte für die Opfer des Flugzeugabsturzes des Germanwings Fluges 4U 9525 in Prads-Haute-Bléone.
Die Gedenkstätte für die Opfer des Flugzeugabsturzes des Germanwings Fluges 4U 9525 besteht aus 149 Stahlstäben. Quelle: Guillaume Horcajuelo/dpa
Anzeige
Phoenix

Die Hinterbliebenen von 80 Opfern des Absturzes der Germanwings-Maschine wollen in den USA die Flugschule haftbar machen, an der Copilot Andreas Lubitz ausgebildet worden war. Das teilte die Anwaltskanzlei Kreindler & Kreindler in New York der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Flugschule Airline Training Center in Phoenix (US-Staat Arizona) ist eine Einrichtung der Lufthansa Flight Training GmbH.

Der Copilot hatte den Absturz des Germanwings-Jets in den französischen Alpen den Ermittlungen zufolge bewusst herbeigeführt. Es geht um Schadenersatz in Millionenhöhe. Die Schule hätte von den psychischen Problemen ihres Schülers wissen können und ihn nicht zum Piloten ausbilden dürfen, lautet die Argumentation.

dpa

Panorama Busfahrer erleidet Anfall - Flüchtling verhindert Busunglück
13.04.2016
13.04.2016
Panorama Keine Schilder zu "Nudelmesse" - Spaghettimonster-Kirche scheitert vor Gericht
13.04.2016