Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Mehrere Verletzte bei Explosionen in zwei Wohnhäusern
Nachrichten Panorama Mehrere Verletzte bei Explosionen in zwei Wohnhäusern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 19.08.2009
SEK-Beamte umstellen ein Haus in Viernheim, in dem sich der bewaffnete Mann verschanzt hat.
SEK-Beamte umstellen ein Haus in Viernheim, in dem sich der bewaffnete Mann verschanzt hat. Quelle: Martin Oeser/ddp
Anzeige

Ein Mann hat am Mittwochmorgen vor einem Einfamilienhaus in Viernheim mehrere Sprengsätze zur Explosion gebracht. Dabei wurde eine vierköpfige Familie leicht verletzt. Der Täter verschanzte sich anschließend in seiner Wohnung in der Nachbarschaft, wie die Polizei mitteilte. Etwa eine Stunde zuvor hatte es bereits im etwa fünf Kilometer entfernten Weinheim (Baden-Württemberg) eine kleinere Explosion vor einem Wohnhaus gegeben. Die Ermittler vermuten, dass es zwischen beiden Anschlägen einen Zusammenhang gibt.

Ein Polizeisprecher sagte, es müsse davon ausgegangen werden, dass der Mann bewaffnet sei. Bei dem Anschlag in Viernheim soll der Täter einen Tarnanzug und eine Gasmaske getragen haben. Über Notruf meldete er sich wenig später bei der Polizei und gab an, noch weitere Sprengfallen an seinem derzeitigen Aufenthaltsort ausgelegt zu haben. Die Beamten umstellten das mehrstöckige Gebäude und sperrten das Gebiet weiträumig ab. Die Polizei stehe telefonisch in Kontakt mit dem Tatverdächtigen, hieß es weiter. Ersten Erkenntnissen zufolge hat er keine Geiseln in seiner Gewalt.

Bei dem Anschlag in Weinheim wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand verletzt. Auch die Familie in Viernheim hatte ihr Haus rechtzeitig verlassen können. Um ihre beiden Kinder zu retten, schlugen die Eltern eine Scheibe ein, wobei sie sich Schnittverletzungen an den Händen zuzogen. Die Familie floh durch das Fenster. Die sieben und neun Jahre alten Kinder erlitten einen Schock.

Zunächst gab es keine Hinweise auf ein Tatmotiv. Allerdings könnten Mietschulden der Hintergrund sein. Demnach soll der Mann seit mehreren Monaten keine Miete für seine Wohnung gezahlt haben. Angeblich läuft bereits eine Räumungsklage. Ein Polizeisprecher wollte dies auf Anfrage nicht bestätigen. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte er.

ddp