Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Nach Einsatz am Hamburger Landgericht: Mann fügt sich Messerverletzung selbst zu
Nachrichten Panorama Nach Einsatz am Hamburger Landgericht: Mann fügt sich Messerverletzung selbst zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 30.10.2019
Die Hamburger Polizei fahnde nach einer Messerattacke am Landgericht nach dem flüchtigen Täter. (Symbol)
Hamburg

Vor dem Hamburger Landgericht hat sich ein Mann am Dienstagvormittag mutmaßlich selbst mit einem Messer verletzt. Davon gehe die Polizei nach jüngsten Erkenntnissen aus, sagte ein Sprecher. Eine direkt nach dem Vorfall eingeleitete Großfahndung sei eingestellt worden. Zunächst war die Polizei von einem Messerangriff ausgegangen.

Es waren umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet worden, der Polizeihubschrauber Libelle war im Einsatz und auch der Bahnverkehr in der Umgebung war durch den Polizeieinsatz vorübergehend beeinträchtigt. Der Mann war mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Mehr zum Thema

Irrtümlich servierter Haschkuchen berauscht Trauergemeinde

Überdosis “Haschbrownies”: Partygast kollabiert

Wolfshund in Rostock erschossen – So reagiert die Halterin von Mr. Blue

RND/dpa

In Rostock wurde einer Trauergemeinde versehentlich ein Kuchen mit Marihuana serviert. Mehrere Gäste mussten sich ärztlich behandeln lassen. Die Polizei ermittelt gegen eine 18-Jährige.

30.10.2019

Für seinen Abschluss an der Universität von Pennsylvania erhielt Eric Tse von seinen Eltern Aktien im Wert von 3,88 Milliarden US-Dollar. Das Vermögen stammt aus dem Familienunternehmen der Eltern. Der 24-Jährige war bereits zuvor in exklusiven Kreisen unterwegs, zeigte sich unter anderem mit Stars wie Rihanna.

29.10.2019

Die Feuerwehr erschoss am Wochenende den treuen Begleiter von Nadin Ruck. Sie hielten den Hund in der Rostocker Innenstadt für einen Wolf. Seine Besitzerin steht noch immer unter Schock.

29.10.2019