Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Nach Video-Skandal in Österreich: Jetzt sprechen die Vengaboys über ihren Ibiza-Hit
Nachrichten Panorama Nach Video-Skandal in Österreich: Jetzt sprechen die Vengaboys über ihren Ibiza-Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 25.05.2019
Die niederländische Band Vengaboys hat vor 20 Jahren den Hit „We're Going to Ibiza“ herausgebracht. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Amsterdam

Die österreichische Regierungskrise rund um ein auf Ibiza aufgenommenes Video hat dem 20 Jahre alten Hit „We’re Going to Ibiza“ der niederländischen Band Vengaboys zu neuer Beliebtheit verholfen. „Wow, Going to Ibiza is #1 in Austria“ twitterte die Band, nachdem der Song von 1999 es am Dienstag auf Platz eins der iTunes-Charts in Österreich geschafft hatte.

Nun hat sich die Band nochmal ausführlicher zu dem Chart-Erfolg geäußert, sagt in einer Videobotschaft: „Was für eine irre Welt, in der wir leben. (...) Wir danken unserer Managerin, die das möglich gemacht hat. Sie ist die Nichte eines russischen Oligarchen.“ Nicht ganz ernst gemeint ist wohl auch der Satz im Clip: „Wir sind gespannt, ob wir zu seiner (Strache) Abschiedsparty eingeladen werden.“

Anzeige

Die Regierungskrise in Wien wurde durch ein Video ausgelöst, das den bisherigen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zeigt, wie er vor der Wahl von 2017 auf Ibiza einer vermeintlichen russischen Oligarchen-Nichte Staatsaufträge für Wahlkampfhilfe in Aussicht stellte. Strache ist als Vize-Kanzler und FPÖ-Parteichef zurückgetreten, Neuwahlen wurden ausgerufen. Am Freitag hatte ein Wiener Anwalt die Beteiligung an dem heimlich gefilmten Video zugegeben.

Von RND/dpa