Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Niedersachsen entlässt 115 Gefangene zu Weihnachten vorzeitig
Nachrichten Panorama Niedersachsen entlässt 115 Gefangene zu Weihnachten vorzeitig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 08.12.2009
gefaengnis.jpg
Amnestie: 115 Gefangene kommen zum Fest aus der Haft. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige

Im Rahmen der sogenannten Weihnachtsgnade hat das Land Niedersachsen in den vergangenen Tagen insgesamt 115 Gefangene vorzeitig entlassen. Das teilte der niedersächsische Justizminister Bernd Busemann (CDU) am Dienstag in Hannover mit. Durch die Entlassung werde der Kontakt zu Angehörigen über die Weihnachtszeit ermöglicht. Dieser sei eine Hilfe beim Start zurück in die Gesellschaft, sagte Busemann.

Durch die vorzeitige Entlassung der Häftlinge seien nun insgesamt 2378 Hafttage, zusammen fast sieben Jahre, nicht vollstreckt worden. Entlassen wurden Strafgefangene, deren Entlassung aus der Haft ohnehin in die Zeit vom 2. Dezember 2009 bis zum 3. Januar 2010 gefallen wäre. Durch die Weihnachtsgnade konnten diese schon seit dem 1. Dezember wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Die Weihnachtsgnade wird Gefangenen auf Antrag gewährt. Voraussetzung für die vorzeitige Entlassung ist, dass sich die Gefangenen seit mindestens August 2009 in Haft befinden. Darüber hinaus müssen sowohl die Unterkunft als auch der Lebensunterhalt sichergestellt sein. Von der frühzeitigen Entlassung ausgeschlossen sind Gefangene, die wegen eines Tötungs- oder Sexualdelikts in Haft sind, während des Vollzuges eine weitere Straftat begangen haben oder von einem Freigang zu spät zurückgekehrt sind.

Auch in den vergangenen Jahren wurden Gefangene in Niedersachsen im Rahmen der Weihnachtsgnade vorzeitig entlassen. Im letzten Jahr waren es 128 Gefangene.

ddp