Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Pistorius-Prozess vertagt
Nachrichten Panorama Pistorius-Prozess vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 28.03.2014
Der Mordprozess gegen den südafrikanischen Paralympics-Star Oscar Pistorius ist auf den 7. April vertagt worden. Quelle: dpa
Anzeige
Pretoria

Der Mordprozess gegen den südafrikanischen Paralympics-Star Oscar Pistorius ist auf den 7. April vertagt worden. Grund ist die Erkrankung eines Gerichtsgutachters. Richterin Thokozile Masipa ordnete am Freitag an, das Verfahren um die Tötung des Models Reeva Steenkamp erst in zehn Tagen wieder aufzunehmen.

Eigentlich sollte der 27-jährige Pistorius am Freitagmorgen im Gericht von Pretoria selbst in den Zeugenstand gerufen werden. Das Verhör wurde mit Spannung erwartet, weil Pistorius' Aussage nach Einschätzung von Beobachtern darüber entscheiden könnte, ob er lebenslang ins Gefängnis muss oder seine Sprinterkarriere wieder aufnehmen kann.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft hat seit Anfang März zahlreiche Zeugen verhört, die Pistorius' Angaben widersprochen haben. Pistorius beteuert, er habe seine Freundin Steenkamp am Valentinstag vergangenen Jahres versehentlich durch die geschlossene Badezimmertür erschossen, weil er gedacht habe, dass ein Einbrecher im Haus sei.

dpa

Mehr zum Thema
Panorama Pistorius-Prozess - War es Liebe?

Der Prozess gegen den südafrikanischen Sportstar Oscar Pistorius zeichnet ein widersprüchliches Bild von dessen Beziehung zu seiner getöteten Freundin. Auch seine angebliche Furcht vor Einbrechern konnte die Polizei nicht bestätigen.

25.03.2014
Panorama Mordprozess gegen Paralympics-Star - Pistorius übergibt sich im Gericht

Im Mordprozess gegen Paralympics-Star Oscar Pistorius (27) hat der Angeklagte heftig auf die Aussage des Pathologen reagiert. Pistorius übergab sich im Gerichtssaal in Pretoria als der Mediziner, Prof. Gert Saayman, am Montag über den Zustand der Erschossenen Reeva Steenkamp berichtete.

10.03.2014

Innenminister Boris Pistorius (SPD) will in der Auseinandersetzung mit radikalislamischen Gruppen eng mit den Moscheegemeinden zusammenarbeiten. Der Staat sei auf eine gute Kooperation angewiesen, so Pistorius.

Michael B. Berger 09.03.2014
Panorama Uhren werden vorgestellt - Sonntag beginnt die Sommerzeit
29.03.2014
28.03.2014
28.03.2014