Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Polizei lädt Todesfahrer von Hamburg
Nachrichten Panorama Polizei lädt Todesfahrer von Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 16.03.2011
Nach dem Unfall am Samstag bot sich den Rettern in Hamburg-Eppendorf ein Bild des Schreckens. Quelle: dpa
Anzeige

Nach dem Horror-Unfall mit vier prominenten Opfern in Hamburg hat die Polizei den Todesfahrer für übernächste Woche vorgeladen. Dem 38-Jährigen werde dann „rechtliches Gehör“ angeboten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Den genauen Termin für die Vorladung wollte er nicht nennen. Bei dem Unfall am Samstag im Stadtteil Eppendorf waren der Sozialwissenschaftler Günter Amendt, der Schauspieler Dietmar Mues und seine Ehefrau sowie die Bildhauerin Angela Kurrer getötet worden. Der Todesfahrer stand vermutlich unter Drogeneinfluss - das hat ein Urin-Schnelltest gezeigt.

Anzeige

Das Ergebnis eines Bluttests steht bisher allerdings noch aus.

dpa

Mehr zum Thema

Der schreckliche Unfall, bei dem am Samstag in Hamburg vier Prominente starben, sorgt weiter für Fassungslosigkeit und Trauer. Gegen den Fahrer laufen nun Ermittlungen.

14.03.2011

Unter den Toten eines schweren Verkehrsunfalls in Hamburg sind der Sozialwissenschaftler Günter Amendt (71) und der Schauspieler Dietmar Mues (65) sowie dessen Ehefrau Sibylle (60). Sie standen in der Menschengruppe auf dem Fußweg, in die am Samstag das Auto eines 38-Jährigen, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand, schleuderte.

13.03.2011
Panorama Wagen schleudert auf Fußweg - Drei Tote bei Autozusammenstoß in Hamburg

Drei unbeteiligte Menschen tot, einer lebensgefährlich und acht leicht verletzt: Das ist die schreckliche Bilanz eines Zusammenstoßes zweier Autos am Samstag in Hamburg, bei dem ein Wagen über eine Kreuzung auf einen Fußweg schleuderte und sich überschlug

12.03.2011