Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Skifahrer stirbt nach Schanzensprung im Snow Dome Bispingen
Nachrichten Panorama Skifahrer stirbt nach Schanzensprung im Snow Dome Bispingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 14.04.2010
Anzeige

Ein 37 Jahre alter Skifahrer ist bei einem Sprung über eine Skischanze im Snow Dome Bispingen tödlich verunglückt. Der Mann hatte sich beim Landen nach dem Sprung über die 2,80 Meter hohe Schanze schwer verletzt, teilte am Mittwoch ein Sprecher der Skihalle mit.

Eigentlich hätte er nach seinem Sprung am Dienstagabend auf einem angrenzenden 20 Meter langen Luftkissen landen sollen, aber er sprang aus noch unbekannten Gründen darüber hinweg und landete auf der Schneefläche. Der Mann starb wenig später im Krankenhaus.

In die 2006 eröffnete Skihalle Snow Dome an der A7 kommen jährlich rund 250 000 Besucher. Der Unfall ereignete sich im sogenannten Fun Park in der Halle, in dem Freestyle-Snowboarder und -Skifahrer an Hindernissen neue Sprünge und Tricks üben.

Bei dem Unglücksopfer handelt es sich um einen erfahrenen Skiläufer aus dem Landkreis Soltau-Fallingbostel, der dort häufig übte und auch die Unglücksschanze mehrfach nahm, teilte ein Sprecher des Snow Dome mit. Gerade an dieser ungefährlichen Schanze könne man seine Sprünge ausprobieren.

Der Fun Park nimmt etwa ein Drittel der 300 Meter langen Skipiste ein. Der Unglücksbereich bleibt geschlossen, bis die Unfallursache genau geklärt sei, sagte der Sprecher. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg beantragte eine Obduktion des Verunglückten.

dpa