Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Sommer-Hammer bis zu 35 Grad: Deutschland steht das erste Hitze-Wochenende bevor
Nachrichten Panorama Sommer-Hammer bis zu 35 Grad: Deutschland steht das erste Hitze-Wochenende bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 14.06.2019
Schwitzen bei über 30 Grad: In Deutschland wird es heiß am Wochenende – vor allem am Freitag. Im Westen drohen ab Samstag die ersten Schauer und Gewitter, im Osten bleibt es noch etwas länger warm (Symbolbild). Quelle: dpa
Berlin

Mit Werten um die 35 Grad wird dieses Wochenende in Deutschland eines der bislang wärmsten in diesem Jahr. Am Freitag soll laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in zahlreichen Städten die 30-Grad-Marke geknackt werden, unter anderem in Berlin, Dresden, Passau und Regensburg. Am Samstag soll es sogar noch etwas wärmer werden, etwa in der Lausitz, wo zum Teil 35 Grad erwartet werden.

Im Osten heiß, im Westen und Norden deutlich kühler

Ob dieses Wochenende sogar das bislang wärmste in diesem Jahr wird, konnte ein DWD-Meteorologe nicht sagen, da es im Westen und Norden deutlich kühler werde als im Osten. In der Eifel und im Saarland werden demnach am Freitag Spitzenwerte um die 23 Grad erwartet, an der Nordsee sogar teilweise unter 20 Grad.

Zum Start ins Wochenende steigt die Unwettergefahr

Unter anderem am Niederrhein und der Ems könnte es dem Experten zufolge schon am Freitagnachmittag schauerartige Regenfälle geben. In den Abendstunden zum Start ins Wochenende steige die Unwettergefahr, etwa in Sachsen und Brandenburg. Am Samstag zeigt sich im Osten und Südosten anfangs noch die Sonne. Sonst machen sich in den meisten Teilen Deutschlands bei wechselnder Bewölkung Schauer und Gewitter breit, die sich am Nachmittag in der Osthälfte zu Unwettern ausweiten könnten, so die Wetterforscher. In der Westhälfte Deutschlands wird es 20 bis 26 Grad warm, sonst steigen die Werte auf 26 bis 35 Grad in der Lausitz. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Gewitternähe sind Sturmböen möglich.

Ab Sonntag: Schauer und Gewitter im Süden

In der Nacht zu Sonntag halten sich die Schauer und Gewitter vor allem in der Südosthälfte noch. Auch am Sonntag bleibt es wechselhaft und bis zu 28 Grad warm. Vor allem von den Alpen bis zu den zentralen Mittelgebirgen werden weiter Schauer oder Gewitter erwartet. Die Nacht zum Montag bleibt dann klar und weitgehend trocken.

Was stimmt eigentlich an den Mythen rund ums Baden?

Sollte es also nicht gewittern und die Sonne scheinen, wird es Zeit zum Baden – egal, ob im Schwimmbecken oder im See. Darf man eigentlich tatsächlich nicht mit vollem Magen baden und können wirklich nicht so viele Menschen in Deutschland nicht schwimmen? Sehen Sie unsere Video zu den Mythen und Wahrheiten rund um Baden.

Von RND/dpa