Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Staatsanwaltschaft ermittelt gegen hundert Hochschullehrer
Nachrichten Panorama Staatsanwaltschaft ermittelt gegen hundert Hochschullehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 22.08.2009
Auch die Universität Hannover soll dem Bericht zufolge betroffen sein.
Auch die Universität Hannover soll dem Bericht zufolge betroffen sein. Quelle: Rainer Surrey
Anzeige

„Es handelt sich um Honorarprofessoren aus allen Fachbereichen - von Medizin über Jura bis hin zu Wirtschafts- und Ingenieurswissenschaften“, zitierte der „Focus“ am Sonnabend vorab den Kölner Oberstaatsanwalt Günther Feld. Die Hochschullehrer sollen demnach von einem Institut für Wissenschaftsberatung in Bergisch Gladbach bei Köln Bestechungsgelder zwischen 4000 und 20.000 Euro bekommen haben, um promotionswilligen Akademikern schnell zu ihrem Doktortitel zu verhelfen.

Von den mutmaßlichen Betrugsfällen sind offenbar viele renommierte Universitäten betroffen. Dem Bericht zufolge zählen laut einem Kölner Korruptionsermittler dazu unter anderem Hochschulen in Frankfurt, Tübingen, Leipzig, Rostock, Jena, Bayreuth und Ingolstadt. Auch Hochschulen in Hamburg, Hannover, Bielefeld, Hagen, Köln und die Freie Universität Berlin seien betroffen.

afp