Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Kurz nach der Legalisierung: In Kanada wird das Gras knapp
Nachrichten Panorama Kurz nach der Legalisierung: In Kanada wird das Gras knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 19.10.2018
In Kanada ist Cannabis legal. Quelle: imago/ZUMA Press
Toronto

Die enorme Nachfrage war wohl zu erwarten: Am Tag der Legalisierung bildeten sich in Kanada landesweit Schlangen vor den lizenzierten Verkaufsstellen. In Montreal und Toronto standen die Kunden zu Hunderten und warteten auf ihren ersten legalen Cannabis-Einkauf. Seit dem 17. Oktober ist kiffen in dem nordamerikanischen Land offiziell erlaubt.

Nur wenige Stunden später wurde mancherorts bereits das Gras knapp. In der Provinz Neufunland und Labrador im Nordosten des Landes waren die Bestände teilweise restlos ausverkauft, wie der kanadische Sender „CBC“ berichtete.

Hunderte Cannabis-Käufer stehen am 17. Oktober vor einem Geschäft in Montreal Quelle: AP

„Ich bin ein bisschen schockiert, dass ich so schnell ausverkauft war und verärgert, dass ich nicht jeden Kunden bedienen konnte“, erzählte ein örtlicher Verkäufer dem Sender.

Auch im Internet hatten viele Kunden keinen Erfolg mehr. Wie in den lokalen Geschäften gingen ebenfalls nach kürzester Zeit die Bestände zur Neige. Die Kanadier müssen sich auf lange Warte- und Lieferzeiten einstellen.

Laut dem Geschäftsführer des kommerziellen Anbieters „Canopy Growth Corp.“ Bruce Linton sei der Markt bisher zu unbekannt, um einen Warenüberschuss zu riskieren und zu unflexibel um die große Nachfrage zu erfüllen. Wann die wartenden Kunden bedient werden könnten, ist noch nicht bekannt.

Von RND/mkr

Eine Frau hat in Quitzerow bei Demmin in Mecklenburg-Vorpommern zehn Hundewelpen gestohlen. Die zuständigen Ermittler wandten sich daraufhin an die Öffentlichkeit, der soziale Pranger zeigte Wirkung.

19.10.2018

Ewig kann die Sonne ja nicht scheinen: Die nächste Woche soll Wettervorhersagen zufolge Regen und Kälte nach Deutschland bringen. In höheren Lagen soll es sogar schneien.

19.10.2018

Mancher Protagonist verlässt die ZDF-Sendung „Bares für Rares“ mit einem kleinen Vermögen. Ein Juwelier aus Kiel kritisiert das Format scharf. Und will nun etwas dagegen unternehmen.

19.10.2018