Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Uni Göttingen wirbt mit Merchandisingprodukten
Nachrichten Panorama Uni Göttingen wirbt mit Merchandisingprodukten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 07.03.2010
Kugelschreiber, Kaffeebecher, Krawatten: Die Uni vertreibt ein breites Sortiment. Quelle: Rink
Anzeige

Göttingen ist eine Universitätsstadt. Das ist unübersehbar. Neben zahlreichen Hochschulgebäuden prägen vor allem die rund 24.000 Studenten das Stadtbild. In jüngster Zeit fällt die Eliteuniversität verstärkt durch besondere Farbtupfer ins Auge: Immer mehr Studenten verstauen ihre Bücher, Schreibmaterialien und Laptops in poppige Umhängetaschen aus Lkw-Planen. Und wenn sie ihr Fahrrad abstellen, ziehen sie eine rote, gelbe oder blaue Hülle als Schutz gegen Regen über den Sattel. Die farbenfrohen Taschen und Sattelabdeckungen sind nicht nur praktisch, sondern auch ein Werbeträger – auf ihnen prangt das Logo der Georg-August-Universität. Sie gehören zu den beliebtesten Merchandisingprodukten der Göttinger Hochschule.

Mit dem Vertrieb solcher Artikel versucht die traditionsreiche Universität, sich zunehmend auch als Marke zu etablieren. „Verdienen tun wir daran so gut wie nichts“, sagt die Leiterin des Veranstaltungsmanagements der Universität, Karin Anderson. „Wir wollen damit vor allem eine Außenwirkung erzielen.“ Um im Wettbewerb mit anderen Hochschulen erfolgreich zu sein, setzt die Elite-Universität verstärkt auf ihre Anziehungskraft als Marke. Die Imageprodukte sollen dazu beitragen, dass sich die Studenten mit ihrer Hochschule identifizieren.

Anzeige

Die bunten Umhängetaschen sind nicht nur bei den Studierenden, sondern auch bei den Ehemaligen, den sogenannten Alumnis, beliebt. Bei der Auswahl der Farben zeigen sich unterschiedliche kulturelle Vorlieben: „Die Chinesen nehmen immer gelb“, erzählt Anderson. Der Vertrieb der Artikel, zu denen auch die klassischen Corporate-Identity-Produkte wie T-Shirts und Baseballkappen gehören, läuft über einen Verkaufsraum auf dem Campus und über das Interne.

Daneben hat die Universität auch einen internen Vertrieb. „Unser Renner sind Tagungsprodukte“, sagt Anderson. Die Zeiten, in denen manche Mitarbeiter noch selbst das Layout für Einladungen zu Kongressen oder Symposien entwarfen, seien vorbei. Heute könnten Universitätsangehörige alle nötigen Materialien beim Veranstaltungsmanagement bestellen. Egal, ob Einladungskarte, Präsentationsmappe, Schreibblock, Kugelschreiber oder Bleistift – alle Artikel tragen das Universitätslogo. „Wir brauchen ein einheitliches Erscheinungsbild“, erklärt Anderson.

Auch wer ein Präsent für einen Gastwissenschaftler benötigt, wird fündig. Die Produktpalette der Geschenkartikel reicht von Schlüsselanhängern und Porzellanbechern bis hin zu USB-Sticks und Tischuhren. Uni-Absolventen, die ihr Examen, ihre Promotion oder ihre Habilitation geschafft haben, können sich außerdem ein exklusives Andenken an ihre Hochschulzeit in Göttingen anfertigen lassen – eine Schweizer Uhr, in die Name, Jahreszahl und Anlass der Anfertigung eingraviert werden.

Mittlerweile ist die Nachfrage nach den Merchandising-Produkten so groß, dass eine eigens dafür eingestellte Mitarbeiterin den Vertrieb betreut. Inzwischen füllen die Artikel einen ganzen Keller. Eine Lücke gebe es allerdings noch im Sortiment, sagt Anderson. So schenkt die Universität männlichen Gästen häufig eine Krawatte mit dem Hochschullogo – „für Frauen haben wir leider noch kein passendes Äquivalent gefunden.“

Den Unishop finden Sie hier.

Heidi Niemann