Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Waffenlieferant nach Mord an Syrer in Haft
Nachrichten Panorama Waffenlieferant nach Mord an Syrer in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 05.01.2012
Vier Tage nach den Todesschüssen auf einen Syrer an einer Ampelkreuzung in Sarstedt hat die Polizei den mutmaßlichen Waffenlieferanten festgenommen.
Vier Tage nach den Todesschüssen auf einen Syrer an einer Ampelkreuzung in Sarstedt hat die Polizei den mutmaßlichen Waffenlieferanten festgenommen. Quelle: dpa
Anzeige
Sarstedt

Die Ermittler hatten den Mann zuvor in Gelsenkirchen aufgegriffen. Dort lebt die Großfamilie der Geliebten des in Sarstedt getöteten Abdelkader D.

Bei der Wohnungsdurchsuchung in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei wie berichtet mehrere Waffen sichergestellt. Und sie war auf den 47-jährigen Mann gestoßen, der zumindest eine der beiden Pistolen besorgt haben soll, mit der Abdelkader D. niedergestreckt wurde. Wegen des dringenden Tatverdachts der Beihilfe zum Mord erging Haftbefehl. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Bernd Seemann gehört der Festgenommene eindeutig zur Familie der Geliebten und gilt als einer der Wortführer des Clans. Die genauen Personalien und die Nationalität des Inhaftierten seien aber unklar.

Die Mörder von Abdelkader D. sind weiter auf der Flucht. Doch die 20-köpfige Mordkommission ist den Männern offenbar auf der Spur: „Wir wissen eine ganze Menge. Das Bild rundet sich ab“, sagte Seemann.

In der Neujahrsnacht war der 35-jährige Abdelkader D. an der Ampelkreuzung in der Giesener Straße erschossen worden. Der Syrer fühlte sich schon seit längerer Zeit von der Familie seiner neuen Freundin bedroht, war aus Angst immer wieder untergetaucht.

pr