Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Wanderer in Italien bricht sich beim Sturz beide Beine - neun Tage später wird er tot aufgefunden
Nachrichten Panorama Wanderer in Italien bricht sich beim Sturz beide Beine - neun Tage später wird er tot aufgefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:08 19.08.2019
Ein Franzose konnte nach einem Sturz beim Wandern nur tot geborgen werden. Quelle: imago images / Westend61
Rom

Ein in Italien beim Wandern in Not geratener Student ist tot aufgefunden worden - neun Tage, nachdem er einen Notruf abgesetzt hatte. In dem Anruf berichtete der Franzose, er habe sich bei einem Sturz in einen Abgrund beide Beine gebrochen.

Die Feuerwehr teilte am Sonntagabend mit, dass sie die Leiche des Mannes gefunden habe

Er konnte aber seine Position in der Provinz Salerno südlich von Neapel nicht präzise angeben. Seitdem lief die Suche nach dem jungen Mann, der allein von Policastro nach Neapel wandern wollte. Am Abend teilte die Feuerwehr via Twitter mit, dass seine Leiche gefunden wurde.

Auf der Urlaubsinsel Gran Canaria ist das Feuer mittlerweile 3400 Hektar groß - und völlig außer Kontrolle geraten. 8000 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Manche Flammen schlagen 50 Meter hoch.

19.08.2019

Umgestürzte Bäume und ein Blitzeinschlag in ein Stellwerk: Schwere Gewitter bereiten vielen Bahnreisenden Probleme - auch am Montag soll es wieder Unwetter geben.

19.08.2019

Improvisationskunst gefragt: Der Schauspieler Uwe Ochsenknecht soll auf der Bühne in Bad Hersfeld ohne Probe und ohne Regie einen unbekannten Text vorstellen.

18.08.2019