Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Wintereinbruch sorgt für Unfälle in Niedersachsen
Nachrichten Panorama Wintereinbruch sorgt für Unfälle in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 06.03.2010
Die Meteorologen erwarteten für Sonnabend zunächst keine weiteren Niederschläge. Quelle: dpa
Anzeige

Der Wintereinbruch hat am Sonnabendauf Straßen und Autobahnen in Niedersachsen und Bremen den Verkehr behindert. Liegen gebliebene Lastwagen verursachten Staus und Sperrungen. Betroffen waren die A 1 Bremen in Richtung Hamburg und die A 2 Braunschweig in Richtung Magdeburg.

Am Freitagabend starb bei einem Unfall im Schneetreiben ein Mann. Der 26-Jährige war mit seiner gleichaltrigen Freundin unterwegs. Sie verlor in Wolfenbüttel die Kontrolle über das Fahrzeug, wie ein Polizeisprecher in Braunschweig sagte. Der Wagen überschlug sich. Sie war vermutlich zu schnell auf der glatten Straße unterwegs. Der Mann wurde aus dem Auto geschleudert. Die Beamten gingen davon aus, dass er nicht angeschnallt war. Die Frau verletzte sich nur leicht.

Anzeige

In der Nacht zum Sonnabend rutschte ein Laster, der Schweine transportierte, in Berge (Kreis Osnabrück) von der Straße und blieb stecken. Die Tiere mussten auf einen zweiten Wagen verladen werden, sagte ein Polizeisprecher in Osnabrück.

Ansonsten blieb es am Sonnabendmorgen zunächst bei kleineren Unfällen. „Die Fahrer sind seit drei Monaten geübt darin, ihre Fahrweise an den Schnee anzupassen, das merkt man“, sagte ein Polizeisprecher in Braunschweig.

Der Deutsche Wetterdienst hatte für Freitagabend vor starkem Schneefall und Schneeverwehungen in Norddeutschland gewarnt. Die Meteorologen erwarteten für Sonnabend zunächst keine weiteren Niederschläge.

lni