Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Youtuberin schlägt eigenen Hund vor laufender Kamera
Nachrichten Panorama Youtuberin schlägt eigenen Hund vor laufender Kamera
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 08.08.2019
Auf Youtube hat Brooke Houts mehr als 330.000 Abonnenten - nun wurde ein versehentlich hochgeladenes Video für sie zum Ärgernis. (Symbolbild) Quelle: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Über 330.000 Abonnenten folgen US-Amerikanerin Brooke Houts auf Youtube und schauen sich auch gern die Videos der Youtuberin mit ihrem süßen Dobermann Sphinx an. Doch nun hat die junge Influencerin einen Fehler gemacht: Sie lud scheinbar versehentlich ein Video hoch, indem sie erst erzählt, dass sie ihren Hund reinlegen will, und ihn dann - als der Scherz nicht klappt - anschreit und ins Gesicht schlägt.

Auf ihrem Youtube-Kanal ist das Video mittlerweile nicht mehr zu finden, doch die Szenen verbreiteten sich in der Nacht zu Donnerstag auch im Netz. Dort sind immer noch Ausschnitte des für viele schockierenden Videos zu sehen.

Im Netz verbreitete sich das Video schnell, auf Youtube hat Brooke Houts es gelöscht

Tierliebhaber beschimpften Houts daraufhin in den sozialen Medien als Tierquälerin. Wegen der vielen Reaktionen meldete die Youtuberin sich dann auch selbst auf Twitter zu dem Video. Dort räumt sie ein, dass es sich um “ungeschnittenes Videomaterial” handelte und erzählt, dass sie in der Woche aus ungenannten Gründen sehr frustriert gewesen sei und sich das auch im Video widerspiegele. Sie sei selbst darüber erschrocken, wie sie im Video handele.

Ihre Laune könne aber nicht entschuldigen, dass sie ihren Hund so angeschrien habe. “Hätte ich so sauer werden dürfen wie in dem Video? Nein. Hätte ich meine Stimme erheben und ihn anschreien sollen? Nein. Wie auch immer: Wenn mein 34 Kilo schwerer Dobermann mich Richtung meines Gesichtes anspringt mit offenem Maul, muss ich ihm als Hundemutter zeigen, dass dieses Verhalten inakzeptabel ist”, schreibt die Youtuberin. Sie wolle klarstellen, dass sie keine Tierquälerin sei. “Jeder, der echte Tierquälerei erlebt hat, wird deutlich sehen können, dass es sich hierbei nicht um Tierquälerei handelt”, sagt sie zu ihrem Video. Medienberichten zufolge soll die Polizei wegen Tierquälerei ermitteln.

Lesen Sie auch: US-Bundesstaat plant Online-Pranger für Tierquäler

RND/hsc

Mindestens 350 Bewohner eines mexikanischen Dorfes haben nach einer Entführung Selbstjustiz ausgeübt: Sie töteten sieben mutmaßliche Täter. Wegen der erschreckenden Szenen wird die Gegend nun unter anderem mit einem Hubschrauber überwacht.

08.08.2019

Sie sollen durch Autoaufbrüche mindestens 1,35 Millionen Euro erbeutet haben und mehrere Millionen Euro Schaden verursacht haben: Hinter den Straftaten stecken soll eine litauische Diebesbande.

08.08.2019

Weil er unter anderem Nacktbilder seiner Ex-Freundin öffentlich gemacht hat und eine Rohrbombe gebaut hat, mit der er ihr schaden wollte, wurde ein 44-Jähriger nun verurteilt. Er muss für mehr als fünf Jahre ins Gefängnis.

08.08.2019