Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Zwei Tote nach Nachbarschaftsstreit nahe Soltau
Nachrichten Panorama Zwei Tote nach Nachbarschaftsstreit nahe Soltau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 17.09.2009
Ein Kriminaltechniker sichertam Tatort in Bomlitz Spuren. Quelle: ddp
Anzeige

Der 76-Jährige lockte seinen gleichaltrigen Nachbarn am Mittwochnachmittag unter einem Vorwand in ein an seinen Garten angrenzendes Waldstück, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Soltau sagte.

Dort zog der Mann einen Revolver, schoss mehrfach auf den anderen und richtete dann die Waffe gegen sich selbst. Ein 86-jähriger Anwohner versuchte vergeblich, das Opfer wiederzubeleben. Das konkrete Tatmotiv war dem Sprecher zufolge zunächst unklar. Die Ermittler vermuten einen Nachbarschaftsstreit.

Anzeige

Täter war Eigenbrötler - Waffe illegal im Besitz

Zeugen haben der Polizei den Täter als „Eigenbrötler“ beschrieben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll der 76-Jährige in den letzten Jahren nicht nur mit seinem Mordopfer Streit gehabt haben. Eine vollständige Aufklärung der Tat ist laut Polizei jedoch zweifelhaft. „Was der Auslöser für die tödlichen Schüsse war, werden wir vermutlich nicht ermitteln können“, sagte ein Polizeisprecher.
Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Tatwaffe illegal im Besitz des Rentners war. Den Angaben zufolge hatte der Mann seine zugelassenen Waffen in diesem Jahr abgegeben. Woher der Revolver stammt, sei bisher nicht geklärt. Die Waffe werde zur routinemäßigen Untersuchung in das Landeskriminalamt gebracht, hieß es. Die beiden Toten sollen am Freitag obduziert werden.

ddp/afp