Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit „Wir wollen hier Überzeugungsarbeit leisten“
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit „Wir wollen hier Überzeugungsarbeit leisten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 12.01.2014
Außenminister Frank-Walter Steinmeier will die gemäßigte syrische Opposition zur Teilnahme an der geplanten Syrien-Friedenskonferenz in der Schweiz ermuntern. Quelle: dpa
Anzeige
Paris

Außenminister Frank-Walter Steinmeier will die gemäßigte syrische Opposition zur Teilnahme an der geplanten Syrien-Friedenskonferenz in der Schweiz ermuntern. Vor einem Treffen der wichtigsten Staaten der Syrien-Freundesgruppe am Sonntag in Paris sagte er: „Wir wollen hier Überzeugungsarbeit leisten und letzte Hindernisse aus dem Weg räumen.“

Die Friedenskonferenz soll am 22. Januar in Montreux beginnen und danach in Genf fortgesetzt werden. Die syrische Opposition streitet seit Monaten darüber, ob sie an den Gesprächen teilnehmen soll. Bei dem Treffen in Paris ist auch der Chef der syrischen Oppositionsplattform Nationale Koalition, Ahmed al-Dscharba, dabei.

Anzeige

Steinmeier sprach sich abermals dafür aus, auch den Iran an dem Treffen in der Schweiz zu beteiligen. Dagegen gibt es vor allem Widerstand aus den USA. Am Rande des Treffens in Paris wird Steinmeier erstmals nach seiner Rückkehr ins Auswärtige Amt mit US-Außenminister John Kerry zu einem Zweier-Gespräch zusammenkommen. Kerry wird Ende Januar zu einem Besuch in Deutschland erwartet. In München nimmt er an der Sicherheitskonferenz teil.

dpa

Mehr zum Thema
Stadt Hannover Jörg Armbruster in Wettbergen - Syrien-Korrespondent auf der Kanzel

Er berichtete vom Elend der Kriegsflüchtlinge, von der Zerstörungswut des syrischen Diktators Baschar al-Assad und der extremen Brutalität der islamistischen Rebellen: Gestern Nachmittag war der langjährige Studioleiter der ARD in Kairo und Korrespondent für den Nahen Osten, Jörg Armbruster, in Hannover zu Gast.

Mathias Klein 05.01.2014

Zwei Drittel der in diesem Jahr ums Leben gekommenen Reporter wurden nach Angaben des Komitees zum Schutze von Journalisten (CPJ) im Nahen Osten getötet. Dabei bleibe Syrien die gefährlichste Region.

30.12.2013

Aufständische in Syrien haben Gasleitungen in einem Vorort von Damaskus sowie nahe der umkämpften Stadt Homs in die Luft gesprengt.

04.01.2014
12.01.2014
Deutschland / Weltweit Für ETA-Häftlinge und Unabhängigkeit - Massendemo im Baskenland
11.01.2014