Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Bundesagentur will Bescheide verständlicher formulieren
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Bundesagentur will Bescheide verständlicher formulieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 01.11.2009
Die Bundesagentur für Arbeit will Bescheide verständlicher formulieren. Quelle: ddp (Archiv)
Anzeige

Eine zehnköpfige Arbeitsgruppe in der Nürnberger Agenturzentrale habe erste Vorschläge ausgearbeitet.

So solle zum Beispiel die Nachricht weniger einschüchternd klingen, dass die BA Geld zurück verlangt, schrieb das Blatt. Geplant sei künftig die Formulierung: „Da Sie nach den vorhandenen Unterlagen eine für den Leistungsanspruch erhebliche Änderung in Ihren Verhältnissen nicht rechtzeitig angezeigt haben, ist eine Überzahlung entstanden.“ Bisher habe die Bundesagentur geschrieben: „Sie sind bzw. waren verpflichtet, der oben bezeichneten Behörde alle Änderungen in den Verhältnissen mitzuteilen, die für die Leistung erheblich sind. Dieser Verpflichtung sind Sie zumindest grob fahrlässig nicht nachgekommen.“

Anzeige

ddp

Mehr zum Thema

Die Bundesagentur für Arbeit wird bis Jahresende ein geringeres Defizit einfahren als befürchtet. Bisher hatte die BA erwartet, bereits 2009 ihr gesamtes Finanzpolster von knapp 17 Millarden Euro aufzehren zu müssen.

26.10.2009

In Niedersachsen und Bremen sollen 14 Firmen beim Bezug des Kurzarbeitergeldes betrogen haben. Die Höhe des vermuteten Schadens liege „im niedrigen sechsstelligen Bereich“, sagte eine Sprecherin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Hannover.

11.08.2009

Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit und Einnahmeausfälle bei der Bundesagentur für Arbeit treiben das Defizit in der gesetzlichen Sozialversicherung in die Höhe.

14.10.2009