Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Darfur-Rebellenchef wegen Kriegsverbrechen vor Haager Strafgericht
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Darfur-Rebellenchef wegen Kriegsverbrechen vor Haager Strafgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 18.05.2009
darfur rebellenchef  Idriss Abu Garda den haag strafgericht
Idriss Abu Garda erschien freiwillig vor dem Haager Strafgericht. Quelle: Phil Nijhuis/afp
Anzeige

Durch sein Erscheinen habe Abu Garda eine „sehr positive Botschaft“ gesandt, sagte der italienische Richter Cuno Tarfusser am Montag zu Beginn der Anhörung. Der 46-jährige Chef der Vereinigten Widerstandsfront steht im Verdacht, sich mit seinen Kämpfern im September 2007 an einem Angriff auf Friedenstruppen der Afrikanischen Union (AU) in der westsudanesischen Krisenregion beteiligt zu haben. Abu Gardas Bewegung bestreitet jede Beteiligung an dem Angriff, bei dem zwölf AU-Soldaten getötet und acht weitere schwer verletzt wurden.

Im Zusammenhang mit dem Angriff auf die AU-Soldaten werden Abu Garda Mord, Plünderung sowie ein vorsätzlicher Angriff gegen Friedenstruppen vorgeworfen. Abu Garda, der sich vor Gericht als „Befehlshaber einer Widerstandsbewegung“ bezeichnete, war am Sonntag mit mehreren Beratern in einem Linienflug in die Niederlande gereist. Laut Staatsanwaltschaft ist es das erste Mal, dass ein Angeklagter freiwillig der Vorladung des Gerichts folgt. Nach der Anhörung Abu Gardas soll das Tribunal über die Anklagepunkte beraten und über die Eröffnung eines Prozesses entscheiden.

Gegen Sudans Präsident Omar el Baschir hatte der Internationale Strafgerichtshof vor mehr als zwei Monaten einen internationalen Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Darfur erlassen. Durch den Konflikt kamen nach UN-Angaben rund 300.000 Menschen ums Leben; 2,7 Millionen Menschen wurden vertrieben.

afp