Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Ehemaliger CSU-Chef Huber kritisiert Wahlkampf seiner Partei
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Ehemaliger CSU-Chef Huber kritisiert Wahlkampf seiner Partei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 29.09.2009
Erwin Huber Quelle: ddp
Anzeige

In der Wahlkampfführung habe es einige Unzulänglichkeiten gegeben, sagte er der „Passauer Neuen Presse“ (Dienstagausgabe): „Man hätte Rot-Rot stärker angreifen müssen und den Kleinkrieg mit der FDP lassen sollen“. Huber forderte seine Partei auf, jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die CSU brauche „ein neues Leitbild, eine klare Linie und Verlässlichkeit in der Sache.“ Auseinanderzusetzen habe sich die Partei dabei vor allem mit der Analyse der vergangenen Landtags- und der Bundestagswahl.

Wichtig sei es, das Wertkonservative zeitgemäß zu interpretieren und dafür auch einzustehen. „Außerdem müssen wir ein Glaubwürdigkeitsproblem in unserer politischen Linie aufarbeiten“, mahnte Huber seine Partei: „Wort und Tat müssen übereinstimmen.“

Anzeige

afp