Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Gesundheitsminister Rösler fordert mehr Freiheit und Wettbewerb
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Gesundheitsminister Rösler fordert mehr Freiheit und Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 01.11.2009
Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) Quelle: ddp (Archiv)
Anzeige

„Ich habe ein klares Ziel: ein neues Gesundheitssystem auf den Weg zu bringen, das für 80 Millionen Menschen gut funktioniert“, sagte Rösler der Zeitung „Bild am Sonntag“. Dabei wolle er keine Rücksicht auf seine eigene Popularität nehmen. „Wenn man sich diesem Amt verpflichtet fühlt, muss man auch unangenehme Dinge in Kauf nehmen“, sagte er.

Rösler kündigte an, er wolle im neuen Gesundheitssystem für mehr Wettbewerb sorgen. „Wir brauchen mehr Freiheit: Freiheit bei der Wahl der Therapie, bei der Wahl des Arztes und bei der Wahl der Krankenkasse“, sagte er. Die Krankenkassen müssten wieder untereinander im Wettbewerb stehen, unterschiedliche Beiträge verlangen dürfen und unterschiedliche Leistungen anbieten können. „Derzeit gibt es doch überall die gleiche Leistung zum gleichen Preis, ohne dass irgendein Patient durchschaut, was eigentlich mit seinem Geld geschieht, und wer was wie abrechnet“, sagte der Minister.

Anzeige

Rösler sagte, Ärzte sollten künftig wieder mehr Zeit für ihre Patienten haben und von Bürokratie entlastet werden. Er selbst habe Medizin studiert, weil er mit Menschen zu tun haben wollte. „Als ich fertig war, hatte ich mehr mit Qualitätssicherungsbögen zu tun. Also mehr Zeit für Bürokratie als für Behandlung“ erinnerte er sich. Er sei in die Politik gegangen, um das zu ändern. „Wenn es ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patienten gibt, wenn Ärzte und Pfleger Zeit für ihr berufliches Ethos bekommen, brauchen Sie auch keine Qualitätssicherungsbögen“, sagte er.

ddp

Mehr zum Thema

Der neue Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hält die saisonale Grippe für ein größeres Gesundheitsrisiko als die sogenannte Schweinegrippe.

31.10.2009

Der neue Bundesgesundheitsminister und ehemalige niedersächsische Wirtschaftsminister Philipp Rösler hat sich am Freitag aus Hannover verabschiedet.

30.10.2009
Niedersachsen Landeswirtschaftsministerium - Emotionaler Abschied von Rösler

Bewegender Abschied aus Niedersachsen: Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) hat sich am Freitag von seinen bisherigen Mitarbeitern im Landeswirtschaftsministerium verabschiedet. „Dies ist der traurigste Tag in diesem Haus, den ich erlebe“, sagte er in einer persönlichen Ansprache.

30.10.2009