Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Kurden werden in Bayern ausgebildet
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Kurden werden in Bayern ausgebildet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 01.09.2014
Es geht vor allem um die Schulung an den Panzerabwehrwaffen „Milan“, von denen die Kurden 30 erhalten sollen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nach der Entscheidung der Bundesregierung, die irakischen Kurden durch Waffenlieferungen zu unterstützen, bereitet die Bundeswehr sich auf die Ausbildung kurdischer Peschmerga-Kämpfer vor. Diesen solle eine einwöchige Schulung in Deutschland auf dem Übungsplatz im bayerischen Hammelburg angeboten werden, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums am Montag in Berlin. Unterdessen nahm ein Verbindungsteam der Bundeswehr im kurdischen Erbil seine Arbeit auf.

Im Mittelpunkt der geplanten Schulung steht den Angaben zufolge die Panzerabwehrrakete Milan. Davon sollen zunächst 20 und später noch einmal zehn Systeme an die irakischen Kurden geliefert werden. Von Seiten der Bundeswehr ist demnach geplant, fünf kurdische Peschmerga in Deutschland in die Bedienung der Waffe einzuweisen. Falls die Kurden mehr Kämpfer entsenden wollten, „könnte man das auch organisieren“, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums. Vorgesehen sei, dass die zurückkehrenden Kämpfer ihr Wissen in ihrer Heimat weitergeben.

Anzeige

Einzelheiten sollen demnach in Absprache mit den kurdischen Peschmerga geklärt werden. Dazu habe das Verbindungsteam, das sich seit einigen Tagen in Erbil befinde, bereits Kontakt zu den Kurden aufgenommen. Deutschland will den Peschmerga neben den Milan-Panzerabwehrwaffen unter anderem auch 16.000 Sturmgewehre und 10.000 Handgranaten liefern. Darauf hatte sich eine Ministerrunde am Sonntagabend verständigt. Der Bundestag soll am Nachmittag über die Lieferungen debattieren.

dpa