Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Merkel begrüßt Athener Sparprogramm
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Merkel begrüßt Athener Sparprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 03.03.2010
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den neuen griechischen Sparplan begrüßt. „Das ist ein ganz wichtiges Zeichen, um das Vertrauen der Märkte in Griechenland und damit auch in den Euro wieder zu stärken“, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin nach Angaben des Bundespresseamtes. Die Maßnahmen seien ein wichtiger Schritt, um das 4-Prozent-Ziel der Einsparungen auch wirklich zu realisieren.

Anzeige

Es gebe keine Alternative dazu, dass Griechenland seine Hausaufgaben macht, sagte die Kanzlerin weiter. „Ich bin sehr froh und zufrieden, dass die griechische Regierung und auch der griechische Ministerpräsident keine Anstrengung scheuen, um diesen schwierigen, aber alternativlosen Weg zu gehen.“

Bei ihrem Treffen mit dem griechischen Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou an diesem Freitag in Berlin werde über die Umsetzung der Maßnahmen gesprochen. Merkel: „Es geht ý das will ich ausdrücklich sagen - nicht um Hilfszusagen am Freitag, sondern um ein gutes Verhältnis zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Griechenland.“

dpa

Mehr zum Thema

In Griechenland hat ein Generalstreik am Mittwoch das öffentliche Leben nahezu lahmgelegt. Der 24-stündige Ausstand richtet sich gegen das geplante Sparprogramm der Regierung, mit dem diese einen Ausweg aus der Schuldenkrise sucht.

24.02.2010

Die EU legt dem Schuldensünder Griechenland die Sparfesseln an. Der EU-Finanzministerrat beschloss am Dienstag in Brüssel ein ehrgeiziges Sparprogramm und eine strikte Überwachung des Staatshaushaltes.

16.02.2010

Der deutsche Außenminister in Athen: Das wäre noch vor einigen Wochen ein ziemlich normaler Besuch gewesen. Aber jetzt ist nichts mehr normal in Griechenland. Denn Griechenland droht finaziell zu kippen.

01.02.2010