Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Nordkorea verweigert Südkoreanern Einreise in Industriepark
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Nordkorea verweigert Südkoreanern Einreise in Industriepark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 03.04.2013
Irrer Konflikt: Nordkorea verbietet die Einreise südkoreanischer Pendler in den gemeinsamen Industriepark. Quelle: dpa
Anzeige
Seoul/Washington

Nordkorea habe Südkorea über das Einreiseverbot informiert. Ob Pjöngjang den Gewerbekomplex in der nordkoreanischen Stadt Kaesong, wie am vergangenen Samstag angedroht, komplett schließen will, war zunächst unklar.

Mit der Einreiseverweigerung verschärfen sich die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel. Südkorea werde militärische Schritte für den Fall anwenden, dass die Sicherheit der in Nordkorea verbliebenen Südkoreaner gefährdet sei, wurde Verteidigungsminister Kim Kwan Jing von einem Abgeordneten der regierenden Saenuri-Partei zitiert.

Anzeige

Den Südkoreanern, die sich bereits diese Woche in Kaesong aufgehalten hatten, war es jedoch möglich, auf eigenen Wunsch über die Grenze zurückzukehren. Bis zum Abend (Ortszeit) kehrten nach offiziellen Angaben 33 von zuvor über 860 Südkoreanern in Kaesong zurück. Pjöngjang hatte am vergangenen Samstag den „Kriegszustand“ im Verhältnis zu Südkorea erklärt.

Um Investitionen zu fördern, auf die es selber hoffe, müsse Nordkorea Vertrauen schaffen, erklärte das Vereinigungsministerium. „Nordkorea sollte berechenbarer handeln.“

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema

Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel spitzt sich zu. Nachdem Nordkorea den Kriegszustand ausgerufen hat, kündigt der Süden für den Ernstfall Vergeltung ohne politische Abwägung an. Die USA schicken nicht mehr nur Tarnkappenjets ins Konfliktgebiet.

01.04.2013

Der Ton im Konflikt zwischen Süd- und Nordkorea wird schärfer. Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye wies das Militär an, auf Provokationen des Nachbarlandes prompt und strikt zu reagieren.

01.04.2013

Die USA haben nach einem Bericht des „Wall Street Journals“ am Sonntag F-22-Tarnkappen-Kampfflugzeuge zu einem gemeinsamen Manöver nach Südkorea geschickt. Die Zeitung wertete dies als weiteren demonstrativen Schritt Washingtons, Nordkorea die militärischen Fähigkeiten der USA vor Augen zu führen.

01.04.2013