Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit OSZE vermisst Beobachter
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit OSZE vermisst Beobachter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 27.05.2014
Vier OSZE-Beobachter sind offenbar an einem Kontrollposten in der Ukraine festgesetzt worden.
Vier OSZE-Beobachter sind offenbar an einem Kontrollposten in der Ukraine festgesetzt worden. Quelle: dpa
Anzeige
Donezk

Seit  Montagabend ist die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ohne Kontakt zu einem Team ihrer Beobachtermission. Die Beobachter seien an einem Kontrollposten festgehalten worden, es sei aber nicht klar, wer dort die Verantwortung getragen habe, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag am Sitz der OSZE in Wien. Das Festsetzen der Beobachter sei 40 Minuten vor dem Abbrechen des Kontakts zu ihnen erfolgt.

Zuvor hatte die OSZE mitgeteilt, die Verbindung zu der Gruppe sei am Montagabend gegen 18 Uhr abgebrochen. Das Team besteht den Angaben zufolge aus vier Beobachtern und war auf einer „Routinepatrouille“ in der Region Donezk unterwegs. Sie stammen laut OSZE aus Dänemark, Estland, der Türkei und der Schweiz und gehören zu Beobachtermissionen mit insgesamt 210 Einsatzkräften, die sich generell um die Lage in der Ukraine kümmern, nicht speziell um die Präsidentschaftswahl vom Sonntag.

Ende April hatten prorussische Milizen in der Ostukraine sieben Militärbeobachter der OSZE gefangengenommen, darunter auch vier Deutsche. Nach mehr als einwöchiger Gefangenschaft in der Rebellenhochburg Slawjansk wurden die Geiseln wieder freigelassen.

In der Region Donezk hatte es am Montag heftige Gefechte zwischen den Separatisten und der ukrainischen Armee gegeben.

afp/dpa