Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Sechs Soldaten sterben in Afghanistan
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Sechs Soldaten sterben in Afghanistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 31.08.2010
Mindestens sechs Isaf-Soldaten sterben am Dienstag in Afghanistan.
Mindestens sechs Isaf-Soldaten sterben am Dienstag in Afghanistan. Quelle: dpa
Anzeige

Bei Anschlägen in Afghanistan sind mindestens sechs Soldaten der Internationalen Schutztruppe ums Leben gekommen. Wie die Nato-geführte Isaf am Dienstag mitteilte, starben vier ausländische Soldaten im Osten des Landes bei der Explosion von Sprengsätzen. Die beiden anderen seien im Süden bei einem Angriff radikal-islamischer Extremisten sowie einem weiteren Bombenanschlag getötet worden. Zur Identität der Opfer äußerte sich Isaf wie üblich nicht. Erst am Montag hatte die Isaf den Tod von sieben Soldaten gemeldet.

In der östlichen Provinz Kunar bombardierten Nato-Kampfflugzeuge unterdessen mehrere Stellungen von Aufständischen. Dabei kamen nach Isaf-Angaben vom Dienstag mindestens 19 Extremisten ums Leben. An der Militäraktion im Grenzgebiet zu Pakistan hätten auch Bodentruppen von Isaf und der afghanischen Armee teilgenommen. Wie die Isaf weiter mitteilte, töteten Taliban-Kämpfer bei Angriffen in den Provinzen Wardak und Helmand zudem vier Zivilisten, darunter zwei Kinder.

In den vergangenen Monaten hat die Gewalt in Afghanistan erheblich zugenommen. Laut Zählung des Internetdienstes icasualties.org verloren seit Jahresbeginn mindestens 483 Nato-Soldaten ihr Leben. Der Juni war mit 102 Toten der bislang verlustreichste Monat für die ausländischen Truppen seit Einsatzbeginn Ende 2001. Im August starben bislang etwa 76 Soldaten. Nach Angaben afghanischer Menschenrechtler starben im ersten Halbjahr 2010 zudem mindestens 1074 Zivilisten.

dpa