Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Spezialeinheiten räumen besetztes Gebäude
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Spezialeinheiten räumen besetztes Gebäude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 08.04.2014
Erbost über die Räumung verbrennen prorussische Demonstranten in Charkow Reifen.
Erbost über die Räumung verbrennen prorussische Demonstranten in Charkow Reifen. Quelle: dpa
Anzeige
Donezk

In der Nacht war es in Charkow zu Zusammenstößen zwischen Gegnern und Anhängern der Zentralregierung gekommen. Moskautreue Kräfte drangen in das Gebäude der Gebietsverwaltung ein. Interimspräsident Alexander Turtschinow ordnete einen massiven Einsatz an. Er warf Russland vor, es wolle mit Hilfe bezahlter Provokateure die Lage destabilisieren.

In Donezk hatten die Besatzer des Gebäudes der Gebietsverwaltung am Montag eine souveräne Volksrepublik ausgerufen. Sie kündigten spätestens für den 11. Mai ein Referendum über einen Anschluss an Russland an - nach dem Vorbild der Schwarzmeer-Halbinsel Krim. Zudem forderten die Protestierer Kremlchef Wladimir Putin auf, „Friedenssoldaten“ zu entsenden. Auch in Charkow verkündeten prorussische Kräfte eine autonome Republik. Aus Lugansk und Nikolajew wurden ebenfalls Auseinandersetzungen gemeldet.

Anders als auf der Krim gibt es in den ostukrainischen Gebieten an der Grenze zu Russland aber keine Mehrheit für einen Beitritt zur Russischen Föderation. Zudem hat Moskau die selbst ernannte Vertretungen bisher nicht anerkannt und hat auch - im Gegensatz zur Schwarzmeerflotte auf der Krim - keine Truppen dort stationiert.

dpa/sag

Gabi Stief 07.04.2014
Deutschland / Weltweit Viktor Orbán feiert Wahlsieg - Europas ungeliebter Sieger
10.04.2014
Deutschland / Weltweit Demonstranten rufen "souveräne Volksrepublik" aus - Lage in Donezk spitzt sich zu
07.04.2014