Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Struck will Einsatz in Afghanistan fortsetzen
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit Struck will Einsatz in Afghanistan fortsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 18.09.2009
Der scheidende SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck hat sich für eine Fortsetzung des deutschen Bundeswehreinsatzes in Afghanistan ausgesprochen. Quelle: ddp
Anzeige

„Wir müssen verhindern, dass Afghanistan wieder zu einem failed state wird, zu einem rechtlosen Gebilde, von dem Terrorismus ausgeht“, sagte Struck der „Frankfurter Rundschau“ (Freitagausgabe). Dies würde aber passieren, wenn die Alliierten jetzt abziehen würden. Struck sagte, er glaube nach wie vor, „dass die Freiheit Deutschlands auch im Ausland verteidigt werden muss“.

Der frühere Verteidigungsminister warf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, „sich zu lange zurückgehalten zu haben“. Erst langsam dringe ins Bewusstsein der Bürger vor, „dass das ein Kampfeinsatz ist“. Er habe daran nie einen Zweifel gelassen - „auch nicht daran, dass unsere Soldaten in die Lage kommen können, andere töten zu müssen“, sagte Struck.

Anzeige

Der 66-Jährige betonte allerdings, dass es in Afghanistan wohl niemals „eine parlamentarische Demokratie unserer Prägung“ geben werde. Es werde auch immer Korruption am Hindukusch geben, sagte Struck.

ddp