Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit VW spendiert Schule für Wolfsburg
Nachrichten Politik Deutschland / Weltweit VW spendiert Schule für Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 26.09.2009
Volkswagen hat der Stadt Wolfsburg eine Schule geschenkt. Quelle: ddp (Archiv)
Anzeige

Volkswagen versteht die Schule, die bundesweit pädagogische Impulse geben möchte, auch als Bekenntnis zum Konzernstandort Wolfsburg. VW übernimmt für die ersten drei Jahre die Grundfinanzierung. Der Unterricht hatte mit Beginn des Schuljahres mit zwei ersten und vier fünften Klassen mit 125 Kindern und 16 Pädagogen begonnen und soll zur kompletten Ganztagsschule wachsen.

Das pädagogische Konzept für die „Neue Schule“ hat VW in Zusammenarbeit mit international renommierten Bildungsexperten und der Stadt Wolfsburg entwickelt. Um den unterschiedlichen Begabungen und Interessen der Kinder gerecht zu werden, soll großer Wert auf ein Arbeits- und Lernklima gelegt werden, in dem jedes Kind gern und in seinem Tempo lernen kann, hieß es. Zudem sollen Fachleute aus der Wirtschaft in den Unterricht einbezogen werden. In den Bereichen Technik, Naturwissenschaft, Wirtschaft und Kultur sollen außerschulische Lernorte wie das Wissenschaftsmuseum Phaeno und die Autostadt in Wolfsburg fester Bestandteil des Schulalltags werden. Die Klassenräume lassen sich durch besonderer Möblierung mit wenigen Handgriffen an Lernsituationen und Gruppen anpassen.

Anzeige

Zur Eröffnung waren auch Niedersachsens Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann (CDU) und VW-Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand K. Piëch und seine Ehefrau Ursula gekommen, die den Vorsitz des Kuratoriums übernimmt. Sie sagte: „Die Neue Schule Wolfsburg wird ihren Schülerinnen und Schülern Weltoffenheit, Forschergeist, Entdeckerlust und Kreativität mitgeben. Was sie an diesem Ort lernen, das wird sie ein Leben lang begleiten.“

lni