Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen "Bunte" soll auch Wulff heimlich beobachtet haben
Nachrichten Politik Niedersachsen "Bunte" soll auch Wulff heimlich beobachtet haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 03.03.2010
Wurde offenbar observiert: Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU). Quelle: dpa
Anzeige

Das Magazin "Stern" berichtet in seiner neue Ausgabe (Donnerstag), die Berliner Foto- und Recherchefirma CMK habe Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) in die Flitterwochen nach Pisa verfolgt. Auch das Privatleben des früheren baden-württembergischen Regierungschef Günther Oettinger (CDU) und von Ex-Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sei ausgeforscht worden.

Ein Sprecher Wulffs sagte am Mittwoch in Hannover dazu nur, Wulff und seine Frau Bettina hätten damals von einer Beobachtung nichts gemerkt. Der Ministerpräsident hatte an Ostern 2008 heimlich geheiratet. Danach verbrachte das Paar die Flitterwochen in Pisa.

Anzeige

Das Magazin „Stern“ wirft der Illustrierten „Bunte“ vor, CMK eingeschaltet zu haben, um Spitzenpolitiker auszuspionieren. Die Fotoagentur wies die Anschuldigungen zurück, unlautere Arbeitsmethoden anzuwenden.

dpa