Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Braucht Niedersachsen mehr Feiertage?
Nachrichten Politik Niedersachsen Braucht Niedersachsen mehr Feiertage?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 14.11.2013
Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) und die evangelische Landessuperintendentin aus Hannover, Ingrid Spieckermann, wollen mehr Feiertage für Hannover. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Der Buß- und Bettag wie auch der Reformationstag sollten wieder gesetzliche Feiertage werden, sagten beide der „Neuen Presse“ in Hannover (Donnerstagausgabe). „Feiertage sind eine Bereicherung unseres Lebens, nicht nur theologisch, sondern auch gesellschaftlich, kulturell und für die persönliche Entfaltung“, sagte Busemann.

Im Jahr 2017 soll der Reformationstag einmalig ein bundesweiter Feiertag sein. „Ich kann mir auch vorstellen, dass man sagt: Ab dann ist der Reformationstag jedes Jahr ein gesetzlicher Feiertag“, sagte Busemann. Auch den Buß- und Bettag könne er sich als Feiertag vorstellen.

Anzeige

Spieckermann sagte, dass es falsch gewesen sei, den Buß- und Bettag aus wirtschaftlichen Gründen zu streichen. Der Buß- und Bettag war 1995 als gesetzlicher Feiertag abgeschafft worden, um die Pflegeversicherung zu finanzieren. Das ökonomische Argument sei aber erkennbarer Unsinn. Busemann: „Bayern hat mehr Feiertage als Niedersachsen und man kann nicht behaupten, dass uns dieses Bundesland wirtschaftlich hinterherhinkt.“

dpa

Karl Doeleke 13.11.2013
12.11.2013
Klaus Wallbaum 12.11.2013