Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen CSU weist Özkan-Vorstoß gegen Kruzifixe zurück
Nachrichten Politik Niedersachsen CSU weist Özkan-Vorstoß gegen Kruzifixe zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 26.04.2010
Ayguel Özkan,künftige Ministerin fuer Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit und Integration in Niedersachsen.
Ayguel Özkan,künftige Ministerin fuer Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit und Integration in Niedersachsen. Quelle: ap
Anzeige

„Mit solchen abstrusen Ideen wird man jedenfalls in Bayern nicht Ministerin“, sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt am Montag nach Angaben eines Sprechers. „Solche Verunsicherungen unserer Stammwähler sind wirklich überflüssig.“

Dobrindt sagte, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hätte mit Özkan „vor ihrer Berufung besser ein Gespräch über christdemokratische Politik geführt“. „Dann wäre manche Irritation unter den Unionsanhängern über die neue Ministerin vielleicht unterblieben.

dpa

Mehr zum Thema

Niedersachsens angehende Sozial- und Integrationsministerin Aygül Özkan (CDU) hat eine Debatte über religiöse Symbole in Klassenzimmern angestoßen. Dem „Focus“ sagte Özkan, christliche Symbole gehörten nicht an staatliche Schulen.

Klaus Wallbaum 25.04.2010

Ausländische Familien schicken ihre Kinder seltener in den Kindergarten als deutsche - die neue niedersächsische Sozial- und Integrationsministerin Aygül Özkan will möglichst schnell gegensteuern.

21.04.2010

Zum ersten Mal bekommt Deutschland eine türkischstämmige Ministerin. Die Ernennung der Hamburger CDU-Politikerin Aygül Özkan zur neuen niedersächsischen Sozial- und Integrationsministerin löste bei der Türkischen Gemeinde in Deutschland große Freude aus: Es sei bemerkenswert, dass gerade die CDU diesen wichtigen Schritt mache, andere Parteien sollten dem Beispiel folgen.

20.04.2010