Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Gewaltdelikte in rechter und linker Szene gesunken
Nachrichten Politik Niedersachsen Gewaltdelikte in rechter und linker Szene gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 04.04.2011
Anzeige

Die Polizei verzeichnete im Jahr 2010 insgesamt 2706 politisch motivierte Straftaten, das ist ein Rückgang von rund 20 Prozent.

Sorgen machen Schünemann die Straftaten militanter Tierschützer, die unter anderem gegen ein neues Versuchslabor in Hannover protestiert hatten. Zudem verübten Täter aus der linken Szene Brandanschläge, die gegen die Bundeswehr und den Polizeieinsatz beim Castor-Transport nach Gorleben gerichtet waren.

Anzeige

Nach Ansicht Schünemanns sind trotz des Rückgangs der Straftaten eine hohe Gewaltbereitschaft und mehr Opfer zu beklagen. Vor allem wenn Anhänger der rechten und linke Szene aufeinandertrafen, sei es zu schwersten Körperverletzungen gekommen.

Im vergangenen Jahr wurden 1430 rechtsmotivierte Straftaten in Niedersachsen begangen, vor allem geht es dabei um Schmierereien oder Beschimpfungen. Dies ist ein Rückgang von 22,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit wurde laut Innenministerium der zweitniedrigste Stand seit 2001 erreicht. Die Straftaten aus der linken Szene heraus sind um rund 18 Prozent auf 902 Delikte zurückgangen.

Die Zahl der Opfer linker Gewalt ist allerdings von 71 auf 97 gestiegen, die rechter Gewalt von 99 auf 104.

dpa