Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Hoteliers fürchten Pkw-Maut
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersachsens Hoteliers fürchten Pkw-Maut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 05.11.2013
Von Alexander Dahl
Kommt die Pkw-Maut doch? In vielen Nachbarländern werden Autofahrer bereits zur Kasse gebeten. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga befürchtet, dass ausländische Touristen wegen der Maut darauf verzichten könnten, mit dem Auto deutsche Hotels anzusteuern. Besonders zu leiden hätten  dann Hotels auf dem Lande. „In die Großstädte reisen viele Touristen ohnehin eher mit Bahn oder Flugzeug“, sagte Renate Mitulla, Geschäftsführerin der Dehoga Niedersachsen, am Montag.

Nach Schätzungen sind auf deutschen Autobahnen etwa zehn Prozent ausländische Pkw unterwegs. Da Niedersachsen ein Haupttransitland für den Nord-Süd- und für den Ost-West-Verkehr ist, dürfte deren Anteil hierzulande etwas höher liegen.
Der Deutsche Torismusverband (DTV) lehnt die Maut rundweg ab. „Wir wären froh, wenn sie nicht kommt“, betonte Vizepräsident Peter Siemering aus Bremen. „Bei der Kurtaxe weiß der Urlauber, warum sie erhoben wird – etwa um den Strand zu pflegen und anderes mehr. Diese Aufklärung bei der Pkw-Maut steht noch aus“, sagte Siemering. Sein Verband regt daher an, auf Autobahnen einen mehrsprachigen Service für Autofahrer einzuführen oder Infopunkte mit kostenfreiem WLAN einzurichten. „Wir leben davon, dass Deutschland ein gastfreundliches Land ist. Da sollten wir uns keine Sympathien verscherzen“, unterstreicht Siemering.

Anzeige

„Wir brauchen eine Pkw-Maut in Deutschland nicht. Der Aufwand zur Erhebung einer Maut wäre so hoch, dass am Ende kaum mehr Geld in den Kassen bliebe als heute“, betonte am Montag  auch Olaf Lies (SPD), niedersächsischer Verkehrsminister, gegenüber der HAZ. Er könne Bundeskanzlerin Angela Merkel nur auffordern, jetzt ein Machtwort zu sprechen und die unnötige Debatte zu beenden.

Die Pkw-Maut für ausländische Autofahrer ist zentrale Forderung der CSU in den Verhandlungen für eine Große Koalition. Die Union rang bei einem Treffen der Koalitionsarbeitsgruppe noch um eine gemeinsame Linie. Kanzlerin  Merkel bekräftigtezwar, dass es keine zusätzliche Belastung für deutsche Autofahrer geben dürfe. Regierungssprecher Steffen Seibert wollte jedoch nicht generell ausschließen, dass es für die Finanzierung von Verkehrsinfrastruktur doch zu einer Pkw-Maut kommen könnte. Die SPD lehnt die Mautpläne grundsätzlich ab.

Niedersachsen Landesbeauftragte in Niedersachsen - SPD will Grünen Hannover überlassen
Klaus Wallbaum 04.11.2013
Niedersachsen Landesparteitag von Niedersachsens Grünen - In Niedersachsen hat Trittin noch Fans
Klaus Wallbaum 05.11.2013
Niedersachsen NPD-Mann soll Bankräuber gewesen sein - Verbindet eine Waffe NSU und Schlapphutbande?
01.11.2013