Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Ministerpräsident Weil kritisiert Erdogan
Nachrichten Politik Niedersachsen Ministerpräsident Weil kritisiert Erdogan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 05.03.2017
Quelle: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
Hannover

„Einem Verhalten unter Partnern entspricht ein solches Vorgehen sicher nicht“, sagte der Regierungschef der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. „Erst recht sind Beleidigungen, wie ein Vergleich mit der NS-Zeit, völlig fehl am Platz und offensichtlich Teil des Wahlkampfes in der Türkei."

Auftritten türkischer Politiker in Deutschland erteilte der Regierungschef aber keine generelle Absage. Wörtlich sagte er: „In Deutschland gelten umfassende politische Freiheiten, darunter solche, die derzeit in der Türkei bedroht sind. Das gilt auch für politische Versammlungen im Vorfeld des türkischen Referendums.  Eine ganz andere Frage ist, ob man innere Konflikte aus der Türkei nach Deutschland tragen sollte.“  Weil betonte, die Türkei sei ein großartiges Land, „mit dem uns in Niedersachsen viel verbindet“. Umso mehr bedauere er, dass die geplante grundlegende Verfassungsänderung die Türkei jetzt vor eine innenpolitische Zerreißprobe stelle.

Anzeige

r.