Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsen drohen Bußgelder wegen schlechter Luftwerte
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersachsen drohen Bußgelder wegen schlechter Luftwerte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 26.05.2010
Quelle: AP
Anzeige

In einigen Kommunen Niedersachsens ist die Luftqualität so schlecht, dass Bußgelder drohen könnten. Bei einem Treffen im Umweltministerium von Hans-Heinrich Sander (FDP) soll am Donnerstag beraten werden, mit welchen Begründungen Ausnahmegenehmigungen in Brüssel beantragt werden, um die Bußgeldforderungen abzuwenden. Betroffen sind Hannover und Burgdorf, Braunschweig, Hameln, Hildesheim, Osnabrück und Göttingen sowie der Landkreis Osterode.

In Hannover hatten sich viele Autofahrer zuletzt Hoffnungen gemacht, dass die Gespräche zwischen Stand und Land Erleichterungen bei der Umweltzone bringen würden. Die Plakettenpflicht wird häufig als Gängelung empfunden. Nun stellt sich aber heraus, dass selbst die Umweltzone nicht ausreicht, um die Überschreitungen insbesondere bei den Stickoxyden (NOx) zu reduzieren. Erlaubt sind laut EU-Luftreinhalteverordnung vom Jahr 2011 an nur noch 40 Milligramm NOx pro Kubikmeter Luft.

In allen acht Kommunen liegen die Werte zum Teil deutlich darüber, wie Ministeriumssprecherin Jutta Kremer-Heye gegenüber dieser Zeitung bestätigte. Bislang versuchen die Kommunen mit unterschiedlichen Mitteln, die Luftqualität zu heben. Die Luftreinhaltepläne sehen fast überall Tempolimits, Straßenbegrünungen und Umleitungen vor. Zusätzliche Umweltzonen gibt es in Niedersachsen nur in Hannover und Osnabrück. In Hannover gibt es ab nächster Woche kein Pardon mehr für Autofahrer ohne grüne Plakette.

Conrad von Meding