Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Sozialministerium muss für Studiengebühren sparen
Nachrichten Politik Niedersachsen Sozialministerium muss für Studiengebühren sparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 20.03.2013
Foto: Die Abschaffung der Studiengebühren war eines der zentralen Wahlversprechen von Rot-Grün in Niedersachsen. Nun steht fest, wie das Vorhaben finanziert wird.
Die Abschaffung der Studiengebühren war eines der zentralen Wahlversprechen von Rot-Grün in Niedersachsen. Nun steht fest, wie das Vorhaben finanziert wird. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das Innenministerium hat knapp 12,4 Millionen und das Wissenschaftsministerium 9 Millionen Euro beizusteuern. Das teilte das Finanzministerium mit. Die Studienbeiträge werden zum Wintersemester 2014/2015 abgeschafft, die Hochschulen erhalten aber weiterhin das Geld aus Landesmitteln. Für 2014 sind insgesamt 67,1 Millionen Euro an Einsparungen erforderlich.

dpa

19.03.2013
Niedersachsen Keine Trennung von Familien bei Abschiebung - Pistorius verspricht Kehrtwende in der Asylpolitik
14.03.2013