Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedersachsen Staatskanzlei in Hannover erhielt 2010 mehr als 365.000 Euro
Nachrichten Politik Niedersachsen Staatskanzlei in Hannover erhielt 2010 mehr als 365.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 09.03.2011
David McAllister in der Staatskanzlei Hannover.
David McAllister in der Staatskanzlei Hannover. Quelle: Sonja Zimpel
Anzeige

Zu den größten Spendern zählt neben Volkswagen der Finanzdienstleister AWD und die Versicherung VGH.

Darüber hinaus ließen sich der Autobauer VW und die Porsche Österreich die Auslandsreisen von Wulff in die Vereinigten Arabischen Emirate sowie von dessen Nachfolger David McAllister (CDU) nach China, Indien und Wien insgesamt rund 20.000 Euro kosten, um den Regierungschef vor Ort im eigenen Auto chauffieren zu dürfen. Für McAllisters Besuch in Indien hatte VW sogar eigens zwei gepanzerte Phaeton mit deutschem Kennzeichen eingeflogen. Da die Luxuskarossen im Anschluss jedoch kurzerhand in Indien zurückgelassen wurden, tauchen sie in der Statistik nicht mehr auf.

Die umfangreichste Auflistung der Sponsoringleistungen findet sich laut Innenministerium aber auch in diesem Jahr wieder im Bereich Forschung und Lehre. Im Bereich der Finanzverwaltung und im Bereich des Landwirtschaftsministeriums seien dagegen keine Sponsorenleistungen von mehr als 1000 Euro angenommen worden.

Die Landesregierung veröffentlicht seit zehn Jahren eine Liste der Sponsoringleistungen im Internet. Entsprechend der gültigen Antikorruptionsrichtlinie ist die Veröffentlichung von Sponsoring, Werbung, Spenden und Schenkungen in Form von Geld-, Sach- oder Dienstleistungen ab 1000 Euro vorgeschrieben. „Empfangene Leistungen sollen für die Öffentlichkeit erkennbar sein“, hieß es dazu aus dem Innenministerium.

dpa