Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Politik SPD hält an Homöopathie als Kassen-Leistung fest
Nachrichten Politik SPD hält an Homöopathie als Kassen-Leistung fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 15.07.2010
Fläschchen mit Globuli-Kugeln: Die SPD will homöopathische Behandlungen im Leistungskatalog der Krankenkassen behalten.
Fläschchen mit Globuli-Kugeln: Die SPD will homöopathische Behandlungen im Leistungskatalog der Krankenkassen behalten.
Anzeige

Die SPD-Bundestagsfraktion hat nach den jüngsten innerparteilichen Diskussionen klargestellt, dass sie an Homöopathie als Wahlleistung der gesetzlichen Krankenkassen festhält. Fraktionsvize Elke Ferner habe in einem Schreiben an ihre Fraktionskollegen den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach wegen dessen Vorstoß für ein Verbot von Homöopathie auf Kassenkosten in die Schranken gewiesen, berichtete die "Saarbrücker Zeitung".

"Die SPD plant in diesem Bereich keine Änderungen", schreibt Ferner demnach. Ihre Partei bekenne sich "ausdrücklich zu einem umfassenden Leistungskatalog" in der gesetzlichen Krankenversicherung. "Wir werden keine Diskussion beginnen, die bei den Menschen die Angst auslöst, ihre umfassende medizinische Versorgung könnte gefährdet sein", schreibt Ferner dem Blatt zufolge.

Jeder Patient habe das gute Recht, sich für oder gegen eine Behandlung mit homöopathischen Mitteln zu entscheiden. Lauterbach hatte vorgeschlagen, homöopathische Leistungen aus dem Katalog der Krankenkassen zu streichen. Die Krankenkassen können seit April 2007 ihren Versicherten Tarife anbieten, bei denen bestimmte Naturheilverfahren erstattet werden.

afp

09.07.2010
Politik Grünes Licht für 30 Gesetze - Bundesrat ändert Verfassung
09.07.2010