Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Promis Herzogin Meghan ist die „beste soziale Aufsteigerin“
Nachrichten Promis Herzogin Meghan ist die „beste soziale Aufsteigerin“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 09.09.2019
Herzogin Meghan. Quelle: imago images / UPI Photo
London

Herzogin Meghan von Sussex (38) wurde von der Zeitschrift „Tatler“ zur „besten sozialen Aufsteigerin Großbritanniens“ gekürt. Diese Entwicklung sein nicht „ganz einfach“ gewesen, dennoch habe sie „eine Rolle gefunden, die perfekt zu ihr passt“, heißt es in dem Magazin. Sie sei ein Schwergewicht, wenn es darum geht, „die königliche Familie ins 21. Jahrhundert zu ziehen“. Weiter heißt es aber auch, dass Meghan die Spitze einer rutschigen Fahnenstange erreicht habe.

Lesen Sie auch: Darum machen sich Prinz Harry und Meghan gerade richtig unbeliebt

Auf Platz zwei der „Sozialen Aufsteiger“ in Großbritannien ist der Sprecher des Unterhauses

Der Sprecher des Unterhauses, John Bercow (56), folgt ihr in der Liste der „Sozialen Aufsteiger“, die am heutigen Montag mit der Oktoberausgabe der Zeitschrift veröffentlicht wurde. Auf dem dritten Platz landete das frühere Model Jerry Hall (63) – und Tochter eines alkoholkranken texanischen Truckers – durch die Hochzeit im Jahr 2016 mit dem milliardenschweren Medientycoon Rupert Murdoch (88).

Auf Platz neun in der Top-Ten-Liste ist eine echte Überraschung zu finden: Theodora „Teddy“ Williams (6), die Tochter des „UFO-Fans und Ex-Boyband-Mitglieds“ Robbie Williams (45) und der Schauspielerin Ayda Field (40), hat es bis zum Blumenmädchen bei der Hochzeit der britischen Prinzessin Eugenie (29) und Jack Brooksbank (33) im Herbst 2018 geschafft, so die Begründung.

Lesen Sie auch: Wann kommt Herzogin Meghan aus der Babypause zurück?

RND/ili/spot

Seit Jahresanfang hat sich Helene Fischer zurückgezogen, zeigt sich nur selten bei öffentlichen Auftritten. Doch ihre Fans dürfen sich freuen: 2020 kehrt die Schlagerkönigin zurück auf die Bühne.

09.09.2019

Ed Sheeran heiratete im Dezember heimlich seine Freundin Cherry Seaborn im engsten Familien- und Freundeskreis. Nun soll der Sänger die Fete im großen Stil und mit Promigästen nachgeholt haben.

09.09.2019

Die irische Sängerin Sinead O’Connor entschuldigt sich für eine Reihe verletzender und rassistischer Kommentare. Nach ihrer Konversion zum Islam bezeichnete sie alle Nichtmuslime als „widerlich“.

10.09.2019