Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Promis Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft für Drogenboss „El Chapo“
Nachrichten Promis Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft für Drogenboss „El Chapo“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 11.07.2019
Joaquin "El Chapo" Guzman soll lebenslang hinter Gittern bleiben. Quelle: AP
Anzeige
New York

Der als „El Chapo“ bekannten Drogenboss Joaquín Guzmán soll nach dem Willen der US-Staatsanwaltschaft den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen. Sie plädierte in Unterlagen, die am Mittwoch eingereicht wurden, dafür, dass das Gericht ihn zur vorgeschriebenen Mindeststrafe plus 30 Jahre Haft verurteile. Sie beantragte auch, dass den Opfern Entschädigung in noch nicht festgelegter Höhe zugesprochen werde.

Drogeneinnahmen von „El Chapo“ nicht auffindbar

Guzmáns Anwalt Jeffrey Lichtman bezeichnete den Antrag für das Strafmaß, das am 17. Juli bekanntgegeben werden soll, als „überflüssig“. Die Entschädigung sei „Geld in Theorie und nicht in der Realität“. Die Regierung habe „noch keinen Penny“ von angeblichen 12,6 Milliarden Dollar an Drogeneinnahmen von Guzmán ausfindig gemacht, die nach dem Willen der Staatsanwaltschaft eingezogen werden sollen.

Anzeige

Guzmán war im Februar wegen Verschwörung zum Mord und Drogenhandels verurteilt worden.

Lesen Sie auch:USA fordern 12,6 Milliarden Dollar von „El Chapo“

Von RND/AP

Anzeige