Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Deutschland / Weltweit Absatzverlust am europäischen Automarkt - Boom in Asien
Nachrichten Wirtschaft Deutschland / Weltweit Absatzverlust am europäischen Automarkt - Boom in Asien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 16.09.2010
In Deutschland müssen Autohändler Absatzverluste verkraften, während in Asien der Automarkt boomt.
In Deutschland müssen Autohändler Absatzverluste verkraften, während in Asien der Automarkt boomt. Quelle: afp
Anzeige

Der wichtige europäische Automarkt schwächelt. Der Pkw-Absatz in Westeuropa blieb nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) im August schwach, nachdem die meisten staatlichen Stützungsprogramme, wie beispielsweise die Abwrackprämie ausgelaufen sind. Insgesamt 672.500 Neuzulassungen von Personenwagen im August bedeuteten im westeuropäischen Gesamtmarkt ein Minus von 13,1 Prozent im Vergleich zum August des Krisenjahres 2009. Allein in Deutschland büßten die Hersteller 27 Prozent ein. Im bisherigen Jahresverlauf ging die Pkw-Nachfrage in Westeuropa zum Vorjahr um 2,4 Prozent auf rund 8,8 Millionen Fahrzeuge zurück.

Dagegen schieben die boomenden asiatischen Staaten China und Indien mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten die weltweite Autokonjunktur an. Nach Angaben des VDA in Berlin zog die Nachfrage nach Personenwagen im August auf vielen Auslandsmärkten an. Wichtigste Wachstumsträger waren China, Indien und Japan mit Steigerungsraten beim Pkw-Absatz zwischen 21 und 40 Prozent. Auch der brasilianische Pkw-Markt weise ein deutlich zweistelliges Plus auf.

Von diesem Aufwärtstrend profitieren auch Deutschlands Autobauer. Nach VDA-Angaben wuchsen deutsche Marken in Indien schneller als der Gesamtmarkt und konnten dort ihren bisher niedrigen Marktanteil in den ersten acht Monaten dieses Jahres mehr als verdoppeln: Auf 2,2 Prozent. Auch auf dem US-Markt konnten die deutschen Hersteller im bisherigen Jahresverlauf ihren Marktanteil auf 7,5 Prozent steigern. In Indien wurden seit Jahresbeginn insgesamt gut 1,5 Millionen Neuzulassungen gezählt, in den USA gut 7,6 Millionen. In China waren es etwas mehr als 7 Millionen.

dpa